Jugend: Österreichische Meisterschaften mit Höhen und Tiefen

Vergangenes Wochenende sind die österreichischen Meisterschaften der weiblichen und männlichen u14 ausgetragen
worden.

Die überaus junge Mädels- Mannschaft, die nach Wien reisen musste beendete das Turnier zwar auf dem 6. und letzten Platz. Trotzdem kann man mit der gezeigten U14 Mädels 3 2016
Leistung überaus zufrieden sein. Für drei unserer jüngsten Mädchen war es das erste Turnier und so war der Respekt und die Aufregung am ersten Tag sehr groß. Am Sonntag stimmte hingegen der Einsatz, wobei wir gegen Waldburg (2.!) mit Herz und Kampfgeist das beste Spiel abgeliefert haben.

Bei unseren Jungs hingegen lief es besser. Trotz der beiden Niederlagen gegen den ÖTB Drösing und gegen Asvö SC Höhenhart konnte man im dritten Spiel gegen den FBV Grieskirchen einen Satz gewinnen. Aufgrund dieses Satzgewinnes belegte die Mannschaft um Angreifer Michele Scibona den 3. Platz in der Vorrunde und konnte somit am Sonntag um den Einzug ins Halbfinale spielen. Dieses Spiel ging leider mit 0:2 Sätzen an Union Nussbach. Im Platzierungsspiel gegen Union Wolkersdorf fehlte das nötige Glück zum Satzgewinn und somit belegte unsere Mannschaft den hervorragenden 6. Tabellenplatz.

Weiter geht es mit den österreichischen Meisterschaften am kommenden Wochenende. Während unsere U12 nach Graz müssen spielen unsere U16 in Höchst.

Wir gratulieren unseren Mädels und Jungs zu den gezeigten Leistungen und wünschen der U12 und U16 Mannschaft viel Glück für das kommende Wochenende.

 

Endstand U14 weiblich in Wien:

1. Union Reichenthal
2. Union Waldburg
3. TSU St. Veit/Pg.
4. Askö Laakirchen Papier
5. FV Askö Jedlesee
6. SSV Bozen

Endstand U14 männlich in Linz:

1. Union Reichenthal
2. Union Waldburg
3. TSU St. Veit/Pg.
4. Askö Laakirchen Papier
5. FV Askö Jedlesee
6. SSV Bozen
7. FBV Grieskirchen
8. FV Askö Jedlsesee
9. SU Kufstein