3 Spiele, 6 Punkte, 18 Sätze

Das Monster-Wochenende nimmt ein erfreuliches Ende. Gegen das junge Team aus Waldburg mussten die Bozner die letzten Reserven mobilisieren um im dritten Spiel den dritten Sieg einzufahren.

Nach einem fulminanten Start und einer 0:1 Satzführung machten sich die 12 Sätze der Vortage bemerkbar und die Bozner Maschinerie geriet ins stocken. Ein 2:1 Rückstand in Sätzen war die Folge. Mit einem 2:2 Spielstand ging man in die 10-minütige Pause aus welcher man allerdings mit frischen Kräften und kühlem Kopf heraus kam und die letzten beiden Sätze perfekt machte. 

Das Ergenis dieser 3 Tage, 6 Punkte, 18 Sätze und über 1200 gefahrenen Kilometern ist die alleinige Tabellenführung und eine ausgezeichnete Ausgangslage für das letzte Heimspiel nächsten Samstag.
Mit einem Sieg gegen Münzbach könnten die Bozner Faustballer den Aufstieg in die erste Bundesliga perfekt machen.

 

Bundesliga 16_5_29

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *